Drucken

Gesunde Schule

Bereits seit dem Schuljahr 2004/05 ist das GGL als Innenstadtschule bzw. Campusschule eingebunden in das Projekt ASPA. In Zusammenarbeit mit den Suchtpräventionslehrerinnen der Campusschulen und der ASPA werden Angebote im Bereich der Suchtprävention abgestimmt und durchgeführt. Darüber hinaus bietet das GGL regelmäßig weitere Präventionsbausteine an, die im Sozialcurriculum näher ausgeführt sind.

Ebenso wurde in den vergangenen Jahren der Bereich Gewaltprävention konsequent aufgebaut, hierzu gehört die Ausbildung von Streitschlichtern, sowie im Rahmen der LUG-Stunde (Klasse 5 bis 7) die Umsetzung der entsprechenden Teile Lion´s Quest „Erwachsen werden“. Der Klassenrat wird als ein Instrument der Konfliktlösung eingesetzt.

Im Dezember 2012 wurde das Goethe-Gymnasium mit dem Teilzertifikat „Sucht- und Gewaltprävention" der Steuerungsgruppe „Gesunden Schule“ des Landkreises Ludwigsburg ausgezeichnet.
Das Begonnene wurde seither weiter ausgebaut und im Schuljahr 2014/2015 mit einem weiteren Teilzertifikat "Bewegung" von der Steuerungsgruppe belohnt. Langfristig wird auch das letzte Teilzertifikat im Bereich Ernährung angestrebt.
Der Unterricht wird in allen Fächern so bewegungsfreundlich wie möglich gestaltet.

Für die Pausen (auch Mittagspausen) und Vertretungsstunden stehen in der Aula Spielekisten bereit. Gegen ein Pfand können die Schüler sich hier Bewegungsspielgeräte ausleihen (z.B. Springseile, Bälle, Tischtennisschläger , Federballschläger, Diabolos, Stelzen u.ä.).

Darüber hinaus gibt es täglich einen von Müttern organisierten Pausenverkauf.
 

Weitere Informationen zu Gesunde Schule:

Gewaltprävention

Bewegte Schule

Suchtprävention

Bericht zum Fußballturnier der Klasse 7a - Projekt Gewaltprävention

Bericht