Drucken

Die Schulgemeinschaft des GGL hat sich folgendes Leitbild gegeben, an dem sich unsere pädagogische Arbeit orientieren soll:

 

Präambel

Das Ziel des Goethe-Gymnasiums ist die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen.

Dies geschieht auf der Grundlage humanistischer und christlich geprägter Werte.

Das Goethe-Gymnasium fördert die unterschiedlichen Begabungen seiner Schülerinnen und Schüler im naturwissenschaftlichen, sprachlichen und musischen Profil.

Unsere Schwerpunkte liegen im musisch-künstlerischen, klassisch-humanistischen und kulturellen Bereich.

 

Erziehung

Wir, Lehrer und Eltern, unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung zu mündigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten.

Dies bedeutet für uns vor allem die Auseinandersetzung mit oben angeführten Werten. Die Grundlagen hierzu bilden Förderung von sozialer Verantwortung, Kritikfähigkeit, Zivilcourage und Eigenverantwortung, insbesondere durch Gesundheitsförderung und Prävention.

Unterschiede in der herkunftsbedingten und geschlechtsspezifischen Entwicklung sind uns bewusst.

 

Lernen und Unterricht

Das Goethe-Gymnasium ist ein Ort des Lernens, in dem die individuellen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler gefordert und gefördert werden.

Wir fördern das kognitive, soziale und emotionale Lernen unserer Schülerinnen und Schüler und wollen ihr Interesse, ihre Neugier, ihre Freude am Lernen, ihre Kreativität und ihre Freude an der Bewegung unterstützen und stärken.

Als Grundlage für einen guten Unterricht sehen wir bei allen Beteiligten Motivation, Lern-  und Leistungsbereitschaft, Höflichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Respekt. Hierfür tragen sowohl Lehrerinnen und Lehrer als auch Schülerinnen und Schüler gleichermaßen Verantwortung.

Die Selbstständigkeit unserer Schülerinnen und Schüler wird durch unterschiedliche Unterrichtsformen, z .B. durch lebensnahen, handlungsorientierten oder fächerübergreifenden Unterricht, gefördert.

 

Schule als Lebensraum

Unsere Schule gestalten wir als Lebensraum unterschiedlicher Menschen. Im Umgang miteinander werden personale und soziale Kompetenzen erworben und gelebt.

Die Achtung und Wertschätzung unseres Lebensraums (Menschen, Natur, Umwelt) und die Sorgfalt im Umgang mit Gegenständen sind uns wichtig. Das Goethe-Gymnasium legt Wert auf ein ansprechendes Lern- und Lebensumfeld für alle am Schulleben Beteiligten.

Daher erwarten wir von allen gegenseitigen Respekt, Toleranz, Fairness und gegenseitiges Vertrauen. Besonderes Engagement aller am Schulleben Beteiligten erkennen wir an.

 

Zusammenarbeit

Das Schulleben ist geprägt von vertrauensvoller Zusammenarbeit zwischen Eltern, Schülern, Lehrern, Schulleitung, Schulträger und untereinander.

Wir wissen um die Rechte und Pflichten aller Beteiligten und erkennen diese an.

Wir fördern eine Kultur der offenen und vertrauensvollen Kommunikation.

 

Identifikation

Wir streben an, dass alle am Schulleben Beteiligten sich mit unserer Schule identifizieren.

Ein hohes Maß an Identifikation fördert die Freude am Lernen und Lehren und hilft, die Ziele der Schule zu erreichen. Mit Gemeinschaftserlebnissen im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich fördern wir ein gutes Schulklima und stärken den Gemeinschaftssinn.

 

Öffnung nach außen

Das Goethe-Gymnasium versteht sich als eine Schule, die sich den gesellschaftlichen Anforderungen stellt und deshalb den Dialog und die Kooperation mit außerschulischen Partnern, anderen Schulen und Kulturkreisen anstrebt.

Wir wollen Grundlagen schaffen, unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend auf Studium und Beruf sowie auf die aktive Teilnahme am öffentlichen Leben vorzubereiten.

Hierzu nutzt das Goethe-Gymnasium die Kompetenzen und Ressourcen der Elternschaft.

Das Goethe-Gymnasium stellt sich vielfältig der Öffentlichkeit dar.